Cocktails mit Wodka sind neben dem Gin Tonic oder der Piña Colada die Klassiker auf jeder Barkarte und der Renner auf jeder Party. Kein Wunder! Die meisten Wodkacocktails sind schnell zubereitet, bieten dennoch ein komplexes Geschmacksbild und kommen in unzähligen Varianten daher.

In diesem Beitrag findest du unsere beliebtesten Cocktails auf Basis von Wodka. Klicke einfach auf den Drink deiner Wahl und du gelangst direkt zum Rezept deines Cocktails, in dem du alle Informationen zur Zubereitung findest, um sofort mit dem Mixen loszulegen.

Am Ende bekommst du außerdem noch einige Informationen darüber, warum er sich hervorragend für die Herstellung von leckeren Cocktails eignet und welchen du am besten zum Mixen deiner Drinks nimmst.

Einfach selber machen: Unsere besten 11 Cocktails mit Wodka als Rezepte

Du bist auf der Suche nach Cocktails mit Wodka? Dann bist hier genau richtig! In dieser Liste findest du zehn der beliebtesten Drinks mit dem russischen Nationalgetränk. Das Beste daran: Sie sind alle einfach in ihrer Zubereitung und trotzdem abwechslungsreich, lecker und gelingen auch Cocktailanfängern ohne Probleme. Hier also die besten Cocktails, speziell für dich ausgewählt.

Schau dir jetzt unsere Cocktail-Rezepte an und mixe dir gleich deinen eigenen Drink.

Sex on the Beach

Zwei Gläser Sex on the Beach Cocktail vor dunklem Hintergrund, Orangen und Eiswürfel

Wohl einer der beliebtesten Varianten, Wodka in Form von Cocktails zu servieren ist der Sex on the Beach. Er ist das Vorzeigemodell und einer der populärsten Cocktails – was durchaus auf seinen etwas anzüglichen Namen zurückzuführen ist. Egal ob bei einem abendlichen Barbesuch, der Beach- oder Studentenparty: Der Sex on the Beach ist für viele der Longdrink to go for. Der Ananas- und Orangensaft sorgen für den erfrischenden Kick für etwas Abkühlung an heißen Sommerabenden.

Sex on the Beach Rezept ansehen ›

White Russian

White Russian in einem Glas mit Strohlhalm

Ein wahrer Klassiker und für Fans des Films »The Big Lebowski« schon fast eine Art Kultgetränks. Der Dude (gespielt von Jeff Bridges) trinkt ihn zum Frühstück, zum Mittag, zum Abendessen und einfach immer, wenn ihm danach ist. Allerdings legt er dabei nicht allzu viel Wert auf die richtige Zubereitung oder die Qualität der verwendeten Zutaten. In unserem Rezept erfährst du, wie der Cocktail wirklich zubereitet wird. Beim nächsten 90s-Filmabend definitiv ein Must-have-Cocktail.

White Russian Rezept ansehen ›

Espresso Martini

Frisch zubereiteter Espresso Martini mit Kaffeebohnen und Wodka

Der Espresso Martini ist für echte Kaffeejunkies, Espressoliebhaber und Fans von »The Big Lebowski«, die mittlerweile doch etwas mehr Wert auf Stil legen und nicht mehr im Bademantel einkaufen gehen. Kreiert wurde der Cocktail angeblich für das Supermodell Kate Moss, die in einer Londoner Bar den berühmten Barkeeper Dick Bradsell mit folgenden Worten nach einem Drink gefragt haben soll: »Can you make me a drink that will wake me up und then fuck me up?«

Espresso Martini Rezept ansehen ›

Wodka Cranberry

Eiskalte Wodka Cranberry Cocktails mit Limetten und Beeren auf einer dunklen Schieferplatte serviert

In vielen Bars wird dieser Cocktail mit Wodka allzu wörtlich genommen und Cranberrysaft mit etwas Wodka aufgespritzt. Wer allerdings etwas auf sich hält, braucht für den Wodka Cranberry Cocktail lediglich vier Zutaten, die diesen einfachen Longdrink auf ein völlig neues Level verhelfen und sogar kritische Gaumen mit frische und Balance überzeugt.

Wodka Cranberry Rezept ansehen ›

Bloody Mary

Zwei Bloody Marys garniert mit Staudensellerie, Oliven, Essiggurken und Bacon.

Wie dieser Cocktail aus der Gruppe der »Corpse Reviver« (dt. Wiederbeleber) zu seinem Namen kam, ist Gegenstand einiger Geschichten, die sich allesamt nicht zu eindeutig belegen lassen. Fakt ist, dass er zu den absoluten Klassikern zählt, die jeder Cocktailliebhaber einmal probiert haben muss. Wenn du eher auf herbe, erdige Noten stehst und dir die ganzen fruchtigen Varianten langsam zum Hals raushängen, kannst du deine Geschmacksnerven mit diesem Cocktail mit Wodka wieder normalisieren. Als Konterdrink an einem verkaterten Tag solltest du ihn allerdings nicht nehmen und eher zu einer Flasche Wasser greifen – nur als kleiner Tipp.

Bloody Mary Rezept ansehen ›

Caipiroska

Caipiroska Cocktails mit Limetten und einem Stößel auf einem Leinentuch

Ebenfalls ein Klassiker unter den Cocktails mit Wodka ist die russische Variante des Caipirinhas. Anders als bei seiner brasilianischen Vorlage nutzt die russische Alternative Wodka statt dem üblichen Zuckerrohr-Schnaps. Klingt zunächst nach dem simplen Austausch der Spirituose, bewirkt bei diesem Cocktail jedoch ein vollkommen anderes Geschmacksbild. Trotzdem behält der Drink dabei die sommerliche und erfrischende Wirkung seines lateinamerikanischen Vorbilds.

Caipiroska Rezept ansehen ›

Moscow Mule

Moscow Mule Cocktails mit Wodka, Minze und Limette in Kupferbechern auf auf einem Holzbrett

Denke ich an Sommer und Cocktails mit Wodka, steht der Moscow Mule ganz vorne auf meiner Wunschliste für einen Cocktail an einem warmen Sommerabend. Durch die Zubereitung mit Ginger Beer bekommt dieser Cocktail mit Wodka eine leichte Schärfe, die sein Geschmacksbild abrundet. Serviert wird das Moskauer Maultier, so die deutsche Übersetzung, stilecht in einem Kupferkrug.

Moscow Mule selber machen ›

Black Russian

Klassischer Black Russian Cocktail in einem Old-Fashioned-Glas mit Eiswürfeln und Kaffeebohnen auf einem Holzbrett serviert

Für alle, die Milch im Kaffee als Frevel betrachten, ist der Black Russian der Drink ihrer Wahl. Sein herb-bitterer Geschmack, der durch die süße des Kaffeelikörs etwas abgemildert wird, ist hervorragend als Aperitif geeignet. Wenn du diesen Wodkacocktail auf ein neues Level bringen willst, empfehle ich dir, mal zu Cold Brew Kaffeelikören zu greifen. Glaub mir, du wirst sie lieben!

Black Russian jetzt selber mixen ›

Cosmopolitan

Roter Cosmopolitan Cocktail mit Zitronen-Wodka, Limette und Cranberrysaft auf dunklem Untergrund

Willkommen in New York! Für alle Fans von Sex and the City ist dieser moderne Klassiker eine Pflicht und den Cocktails. Der Drink existiert zwar schon seit den 1930er-Jahren, wird in seiner heutigen Form jedoch erst seit den 90ern zubereitet, als die Cocktailkultur weltweit neu aufflammte. Wer also auf den Spuren von Carrie, Charlotte, Samantha und Miranda wandeln möchte, bestellt sich beim nächsten Barbesuch einen »Cosmo« oder mixt ihn sich jetzt einfach selbst. Einer der ganz großen Klassiker unter den Cocktails mit Wodka!

Cosmopolitan Rezept ansehen ›

Alabama Slammer

Alabama Slammer Cocktail Rezept mit zwei Strohhalmen garniert und auf einem Holzbrett serviert.

Barkeeper rümpfen gerne die Nase vor diesem Cocktail. Er steht wie kein anderer Drink für ausufernde Studentenparties und verkaterte Sonntage. Nichtsdestotrotz hat der Alabama Slammer mittlerweile eine Art Kultstatus und sogar prominente Liebhaber wie Brett Favre (ehem. Quarterback der Green Bay Packers). Selbst Tom Cruise in seiner Rolle im Film Cocktail (1988), erwähnte diesen Cocktail mit Wodka. Er ist recht süß, und fruchtig, was seinen hohen Alkoholgehalt maskiert.

Alabama Slammer Rezept ansehen ›

Wodka Lemon

Wodka Lemon Rezept garniert mit Limetten, Zitronen und Minze auf einer Schieferplatte

Bekannt für sein leicht bitteres Aroma durch das enthaltene Chinin im Bitter Lemon und seine erfrischende Wirkung ist der Wodka Lemon der perfekte Drink für heiße Sommerabende. Der Longdrink ist dabei denkbar simpel und besteht aus lediglich zwei Zutaten: Wodka und Bitter Lemon. In guten Bars erhältst du übrigens die Bitter-Lemon-Flasche immer dazu, damit du dir deinen Drink so mischen kannst, wie er deinem Geschmack am besten entspricht. Beim Bitter Lemon solltest du definitiv auf die Qualität achten und nicht den Günstigen aus dem Regal nehmen. Diese sind häufig zu bitter und weisen einen unangenehmen Nachgeschmack auf.

Wodka Lemon Rezept ansehen ›

Warum sich Wodka hervorragend für Cocktails eignet

Bei Wodka handelt es sich um eine klare Spirituose, die traditionell aus Kartoffeln oder Getreide destilliert wird. Sein Geschmack ist sehr dezent und wird häufig als neutral bezeichnet. Sein Alkoholgehalt von liegt traditionell bei 40 vol.-% schwankt jedoch je nach Marke. So finden sich im Handel sowohl Flaschen mit bis zu 60 vol.-% (100 Degrees Proof) und 37,5 vol.-% Alkohol. Wenn in Rezepten von Wodka die Rede ist, ist der Vierzigprozentige gemeint. Auf keinen Fall solltest du einen »100 % Proof« zum Mixen verwenden, wenn das Rezept nicht ausdrücklich danach verlangt, ansonsten verliert dein Cocktail an Komplexität und Balance.

Dank seines neutralen Geschmacks ist Wodka für das Mixen von Cocktails so geeignet, da er nicht mit den Aromen der anderen Komponenten interagiert. Aus diesem Grund gibt es unglaublich viele Rezepte für Cocktails mit Wodka als Spirituose.

Häufig wird Wodka mit dem Wort »Wässerchen« übersetzt, was als Übersetzung jedoch nicht ganz hinhaut. Während »Wässerchen« eine Verniedlichung des Wortes Wasser darstellt, ist eigentlich eine verkleinerte Form (»kleines Wasser«) gemeint, da beim Destillieren das Volumen der Flüssigkeit sinkt.

Welcher Wodka eignet sich für Cocktails?

In Cocktails hat Wodka eine äußert simple Aufgabe: Er soll den nötigen Schuss in den Drink bringen und das Aroma der restlichen Zutaten nicht beeinflussen. Wenn du deinen Wodka gerne pur genießt, hast du einige Premium-Flaschen in deiner Hausbar. Diese sind definitiv zu schade, um sie in einen Cocktail zu geben. Wir empfehlen eine Flasche der mittleren Preisklasse. Von den allzu günstigen Varianten solltest du jedoch ebenfalls die Finger lassen. Diese haben häufig einen penetranten Eigengeschmack, der die Qualität deines Cocktails negativ beeinflusst. Wenn du zu den bekannten Marken greifst, machst du auf keinen Fall etwas falsch.

Die beliebtesten Wodkas

Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.01.2021 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

Welche Barausstattung benötige ich?

Für die Zubereitung sollte deine Hausbar mit einigen Basics ausgestattet sein, die sich nicht nur auf die Zubereitung von Cocktails mit Wodka beziehen. Damit du problemlos mit dem Mixen starten kannst, findest du hier eine Liste der Grundausstattung, über die du verfügen solltest. Dir fehlt etwas? Kein Problem unter dem hinterlegten Link kannst du dir das fehlende Equipment einfach bestellen, damit es rechtzeitig zur anstehenden Cocktailparty ankommt.

Grundaustattung

  • Shaker
  • Stößel
  • Ausgießer
  • Messbecher (Jigger)
  • Barsieb
  • Rührglas
  • Barlöffel
  • Julep-Sieb
  • Crushed Ice & Eiswürfel

Mit diesen Werkzeugen hast du die Grundlagen für alle möglichen Cocktails. Also probiere gleich heute eines unserer Rezepte mit Wodka aus und werde zum Barkeeper deiner nächsten Party!

Wie findest du unseren Beitrag?

Gib jetzt deine Bewertung ab

Ø-Bewertung / 5. Bewertungen:

Keine Bewertungen. Sei der/die Erste!

Sorry, dass dir der Beitrag nicht gefällt

Lass uns den Beitrag verbessern!

Sag uns, was dir im Beitrag nicht gefällt oder fehlt