Caipiroska

Der russische Bruder der brasilianischen Ikone
Caipiroska Cocktails mit Limetten und einem Stößel auf einem Leinentuch
Stärke:
mittelstark (11% - 19%)
Epoche:
Goldenes Zeitalter (1860 - 1920)
Erfunden von:
unbekannt
Herkunft:
unbekannt
Caipiroska Cocktails mit Limetten und einem Stößel auf einem Leinentuch

Dürfen wir vorstellen: Caipiroska, der etwas unbekanntere russische Bruder der berühmten Caipirinha. Tatsächlich haben die beiden Cocktails mehr gemeinsam als nur die ersten beiden Silben ihres Namens. Bis auf die verwendete Spirituose gleichen sich die Drinks in ihren Zutaten und teilen sich ihren erfrischenden Geschmack. Der perfekte Absacker für den Frühling und laue Sommerabende an der Bar.

Im Gegensatz zu brasilianischem Zuckerrohrschnaps weißt Wodka keinen prägnanten Eigengeschmack auf. Aufgrund dieser Eigenschaft besteht ein geschmacklicher Unterschied zwischen dem Caipiroska und seiner großen Schwester.

  • Zubereitungszeit2 min
  • Koch-/Backzeit1 min
  • Gesamtzeit3 min
  • Menge1 Glas
  • Portionsgröße90 ml
  • Brennwert200 kal

Zutaten

Für den Caipiroska

  • 60 ml Wodka
  • 2 TL weißer Rohrzucker
  • 1 Bio-Limette
  • Crushed Ice

Barstuff

  • Muddler
  • Old Fashioned Glas
  • Shaker

Zubereitung

1
Die Limette unter heißem Wasser abwaschen und kräftig mit einem Handtuch trocken reiben. Anschließend Vierteln und drei der vier Stücke erneut halbieren. Das große Limettenviertel zur späteren Dekoration zur Seite legen.
2
Die restlichen Limettenstücke, den Rohrzucker und den Wodka in den Shaker geben. Mit dem Stößel die Limetten zerdrücken.
3
Eine gute Handvoll Crushed Ice in den Shaker geben und kräftig schütteln, bis sich Kondenswasser am Shaker bildet.
4
Den Drink ohne Sieb in ein vorgekühltes Old Fashioned Glas gießen. Mit dem restlichen Limettenviertel verzieren und mit zwei Trinkhalmen servieren. Fertig ist dein selbst gemachter Caipiroska!
Tipp / Hinweis:

Um deinen Caipiroska noch weiter zu verfeinern, gib einfach etwas Fruchtpüree (20 bis 40 ml) ins Glas, bevor du die restlichen Zutaten aus dem Shaker hinzugibst. Je nach Frucht entsteht so ein Caipiroska mit einem erfrischenden Fruchtgeschmack.

  • Nährwerttabelle

  • 1 Portionen pro Behältnis
  • Portionsgröße90 ml
  • Menge pro Portion
  • Kalorien200
  • % Täglicher Bedarf*Empfohlene Tagesdosis
  • Fett gesamt1.6 g78 g2.05%
  • Kohlenhydrate gesamt11.2 g275 g4.07%
  • Ballaststoffe0.7 g28 g2.5%
  • Zucker gesamt11.2 g
  • Eiweiß0.3 g50 g0.6%
  • Kalzium21.5 mg1300 mg1.65%
  • Eisen0.4 mg18 mg2.22%
  • Vitamin C (Ascorbinsäure)18.9 mg90 mg21%
  • Vitamin E (Tocopherol)0.2 IE33 IE0.61%
  • Vitamin B1 (Thiamin)0.0325 mg1.2 mg2.71%
  • Magnesium3.9 mg420 mg0.93%
  • Zink0.1 mg11 mg0.91%
  • Alkohol21 g

Die perfekten Zutaten für deinen Cocktail

Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 9.08.2022 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Caipiroska vs. Caipirinha

Genau genommen handelt es sich bei ihm nicht um einen eigenständigen Cocktail, sondern um eine Variante der Caipirinha, da lediglich die Spirituose variiert und sie sich geschmacklich relativ ähnlich sind.

Erdbeer Caipiroska

Die etwas lieblichere, fruchtigere und ebenfalls beliebte Variante des Caipiroska wird mit einem kleinen Schluck Erdbeerpüree verfeinert. Hierzu gibst du einfach 20 bis 40 ml Erdbeerpüree ins Glas, bevor du die restlichen Zutaten aus dem Shaker hinzugibst. Vor dem Servieren nicht umrühren. Diese Ehre obliegt deinen Gästen.

Am besten schmeckt der Erdbeer-Caipiroska, wenn du dein Erdbeerpüree selbst und aus frischen Erdbeeren herstellst. Ganz ohne künstliche Konservierungsstoffe oder irgendwelche E-Nummern auf der Zutatenliste. Hierzu einfach die reifen Beeren und eine ordentliche Portion Zucker mit dem Zauberstab in ein glattes Püree verwandeln. Anschließend durch ein feines Sieb passieren, fertig! Falls du den Cocktail für dich zubereitest und dich die kleinen Kerne nicht stören, kannst du natürlich auf das Passieren verzichten.