White Russian

Das Rezept für den Kultdrink aus »The Big Lebowski«
White Russian in einem Glas mit Strohlhalm
Stärke:
mittelstark (11% - 19%)
Epoche:
Post-Prohibition (1934 - 1979)
Erfunden von:
Gustave Tops
Herkunft:
Belgien
White Russian in einem Glas mit Strohlhalm

Am Ende der 90er Jahre wurde der White Russian, dank des Filmes The Big Lebowski, zum Kultgetränk. Dabei besteht der Lieblingsdrink des Dudes, gespielt von Jeff Bridges, gerade einmal aus drei Zutaten: Wodka, Kaffeelikör und Sahne. Klingt erst mal einfach, besitzt aber einige Tücken. Lerne jetzt, wie du den Cocktail des Dudes selbst mixt.

Wie bei allen Drinks mit nur wenigen Komponenten, kommt es auch beim White Russian auf deren Qualität an. Probiere als Kaffeelikör beispielsweise einen Patrón XO Cafe und nimm lieber frische Sahne, als die H-Variante. Als Wodka nutzen wir gerne den Noble Russian Vodka von Beluga.

  • Zubereitungszeit1 min
  • Koch-/Backzeit3 min
  • Gesamtzeit4 min
  • Menge1 Glas
  • Portionsgröße120 ml
  • Brennwert276 kal

Zutaten

Für den White Russion

  • 6 cl Wodka
  • 3 cl Kaffeelikör
  • 3 cl Sahne
  • Eiswürfel

Barstuff

  • Old-Fashioned-Glas
  • Boston-Shaker
  • Barlöffel

Zubereitung

1
Fülle einen Tumbler mit Eiswürfeln, gieße den Wodka sowie den Kaffeelikör hinzu und rühre mit einem Löffel ordentlich durch.
2
Schlage die Sahne mit einem Handrührgerät oder einem Shaker auf, bis diese dickflüssig aber nicht fest ist.
3
Lasse nun die Sahne vorsichtig über die Eiswürfel eingießen, damit sie sich als eigene Schicht über die Flüssigkeit legt. Noch einfacher geht es, wenn du die Sahne über den Rücken eines kleinen Löffels in Glas gibst. Nicht umrühren und direkt genießen.
Tipp / Hinweis:

Damit die Eiswürfel nicht zu schnell schmelzen und somit den Drink verwässern, solltest du die einzelnen Komponenten zuvor kühl stellen. Fälschlicherweise wird der White Russian häufig mit Milch serviert, was das leckere Kultgetränk in eine wässrige, braune Brühe verwandelt.

  • Nährwerttabelle

  • 1 Portionen pro Behältnis
  • Portionsgröße120 ml
  • Menge pro Portion
  • Kalorien276
  • % Täglicher Bedarf*Empfohlene Tagesdosis
  • Fett gesamt9.6 g78 g12.31%
  • Kohlenhydrate gesamt1 g275 g0.36%
  • Zucker gesamt0.9 g
  • Eiweiß0.7 g50 g1.4%
  • Alkohol28.8 g

Die perfekten Zutaten für deinen Cocktail

Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 27.11.2022 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Wie trinkt man den White Russian?

Der Dude süffelt seinen Drink gerührt. Für wahre Genießer ein Frevel, denn geschmacklich ist es ein signifikanter Unterschied, ob man ihn geschichtet oder verrührt genießt. Welchen Fehler du vom Dude niemals übernehmen solltest, ist, dein Getränk mit Milch oder gar Milchpulver zuzubereiten.

Milch oder Sahne verwenden?

Milch hat in einem guten White Russian nichts verloren – so zumindest unsere Meinung. Sahne besitzt einen weitaus höheren Fettanteil und wie du vielleicht weißt, ist Fett ein starker Geschmacksträger, der deinen Drink auf eine ganz andere Ebene hebt.

Wann trinkt man einen White Russian?

Für Jeffrey Lebowski könnte man ihn zu jeder Tageszeit und zu jedem Anlass servieren. Streng genommen gehört der White Russian, aufgrund seiner cremigen Konsistenz und seinem süßen Charakter, jedoch zu den After-Dinner-Drinks und wird als Digestif nach dem Abendessen gereicht.