Klassisches Coq au Vin - Geschmortes Huhn in Rotwein

Frankreichs kulinarisches Geschenk an die Welt!
Klassisches Coq au Vin - Geschmorrtes Huhn in Rotwein

Französische KĂŒche, sie weckt Gedanken an romantische Abende in einem kleinen Bistro am Seine-Ufer, an das sanfte Flair der Provence und an die unvergleichliche Eleganz, die in jedem Gericht mitschwingt. Unser Rezept fĂŒr Coq au Vin, eines der bekanntesten und geliebtesten Gerichte aus dem Herzen Frankreichs, steht genau fĂŒr diese kulinarische Tradition. In einem liebevoll zubereiteten Coq au Vin kommt die Quintessenz französischer Kochkunst zum Ausdruck – eine schlichte Eleganz, die aus einfachen Zutaten das Beste herausholt. Mit seinem reichhaltigen Aroma, das an die rustikalen Weinberge des Burgunds erinnert, und seinem zarten, in Rotwein geschmorten Huhn, vermag dieses Gericht ein StĂŒck Frankreich in deine KĂŒche zu zaubern. Jeder Bissen ist eine Ode an die geschichtstrĂ€chtige Region, aus der es stammt, und eine Einladung, die Freuden des Lebens zu genießen.

Der erste Schritt auf der Reise zu einem authentischen Coq au Vin ist die Auswahl der Zutaten. Der Rotwein, die Seele des Gerichts, sollte mit Sorgfalt gewĂ€hlt werden, denn er verleiht dem Huhn seine charakteristische Tiefe und sein reiches Bouquet. Und wĂ€hrend die sanfte Schmorzeit das Fleisch zart und saftig werden lĂ€sst, entfaltet der Wein seine ganze Pracht, vermischt sich mit den Aromen von frischen KrĂ€utern, Speck und Pilzen, und schafft so ein Fest fĂŒr die Sinne. Die Zubereitung mag zwar geduldig sein, doch die Belohnung ist eine wahrhaft königliche Mahlzeit, die den Geist der französischen LĂ€ndlichkeit einfĂ€ngt. Lass dich von der einfacheren Herangehensweise an dieses klassische Rezept inspirieren, nimm dir die Zeit, die das Gericht verdient, und entdecke die Freude am langsamen Kochen. Mit jedem Schritt, vom Anbraten des Huhns bis zum Eindicken der sauce, wirst du die Kunst des französischen Kochens mehr und mehr schĂ€tzen lernen. Übrigens: Eine sommerliche Variante des Gerichts wĂ€re das Coq au Riesling. Statt einer krĂ€ftigen Rotweinsauce kommt hier ein spritziger Weißwein zum Einsatz.

  • Zubereitungszeit25 min
  • Koch-/Backzeit1 h 30 min
  • Gesamtzeit1 h 55 min
  • Menge1 BrĂ€ter
  • PortionsgrĂ¶ĂŸe1 Teller
  • Brennwert648 kal

Zutaten fĂŒr das Coq au Vin Rezept

Zutaten fĂŒr das Coq au Vin Rezept

  • 1800 g HĂŒhneroberschenkel (inkl. Knochen und Haut)
  • 600 ml Rotwein (Pinot Noir / SpĂ€tburgunder)
  • 600 ml HĂŒhnerbrĂŒhe
  • 150 g Speck (gewĂŒrfelt)
  • 220 g Champignons (in Scheiben)
  • 60 g Butter (weich, ungesalzen)
  • 60 g Mehl (Typ 405)
  • 45 ml Olivenöl*
  • 60 ml Cognac
  • 2 EL Tomatenmark
  • 10 ml Balsamico-Essig
  • 4 Zweige Thymian (frisch)
  • 2 Zweige Rosmarin (frisch)
  • 2 LorbeerblĂ€tter
  • 1 große gelbe Zwiebel (gehackt) oder 5 Schalotten
  • 3 große Karotten / Möhren (geschĂ€lt, in 1 cm StĂŒcke geschnitten)
  • 4 Zehen Knoblauch (gehackt)
  • 1 Bund Petersilie (glatte, gehackt)
  • Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz

Benötigte Utensilien

  • großer Schmortopf / BrĂ€ter
  • Schneidebrett
  • KĂŒchenzange
  • SchĂŒssel*

Zubereitung

1
Zeit fĂŒr das Mise en Place! Lies dir das Rezept sorgfĂ€ltig durch und bereite alle Zutaten vor und stelle sie bereit. Also Zwiebeln schneiden, Knoblauch schĂ€len und weitere Zutaten abwiegen.
2
Erhitze deinen BrĂ€ter auf mittlere Hitze und gib 1 EL Olivenöl dazu. Anschließend gib die SpeckwĂŒrfel hinzu und brate sie fĂŒr 5 bis 10 Minuten knusprig an. Nimm den Speck aus dem BrĂ€ter und lege ihn auf einen mit KĂŒchenpapier ausgelegten Teller. Das ausgelassene Fett bleibt dabei im BrĂ€ter.
3
Die HĂ€hnchenteile vollstĂ€ndig mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen und sie nach und nach bei großer Hitze auf der Hautseite fĂŒr circa 5 Minuten anbraten, bis sie goldbraun und knusprig sind. Die angebratenen HĂ€hnchenteile herausnehmen und auf einem Teller zur Seite stellen. ÜberschĂŒssiges Fett aus dem BrĂ€ter abgießen, dabei 3-4 EL im Topf lassen.
4
Die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und die gehackten Zwiebeln fĂŒr circa 5 Minuten anschwitzen, bis sie glasig sind. Anschließend den gehackten Knoblauch hinzugeben und unter stĂ€ndigem RĂŒhren fĂŒr eine weitere Minute mit den Zwiebeln anschwitzen. Das Tomatenmark dazugeben und ebenfalls kurz anbraten. Danach mit Cognac ablöschen und mit einem feuerfesten Kochlöffel den Bratensatz vom Topfboden lösen.
5
Wein, HĂŒhnerbrĂŒhe, Balsamicoessig, Thymian, Rosmarin, LorbeerblĂ€tter und etwas Salz hinzufĂŒgen, Aufkochen und fĂŒr circa 15 Minuten ohne Deckel bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
6
Die HĂ€hnchenteile (vergiss den Saft auf dem Teller nicht) und die geschnittenen Karotten in den Topf geben und fĂŒr 30 bis 40 Minuten schmoren lassen.
7
WĂ€hrenddessen die in Scheiben geschnittenen Champignons mit etwas Fett in einer Pfanne bei mittlerer Hitze fĂŒr circa 5 Minuten goldbraun anbraten. Die fertigen Pilze beiseitestellen.
8
Die Butter mit dem Mehl zu einer Mehlbutter in einer kleinen SchĂŒssel verkneten. Dabei darauf achten, dass du beides gut miteinander vermengst.
9
Das fertige GeflĂŒgel mit einer Zange oder einem Schaumlöffel aus dem BrĂ€ter herausnehmen und beiseitestellen. Den Topf dabei auf dem Herd lassen.
10
Nun zunĂ€chst die HĂ€lfte der vorbereiteten Mehlbutter in die Sauce geben und fĂŒr 5 Minuten unter stĂ€ndigem RĂŒhren köcheln lassen. Sollte die Sauce noch zu flĂŒssig sein, die restliche Mehlbutter nach und nach dazugeben und den Schritt wiederholen, bis sie die gewĂŒnschte Dicke hat.
11
Je nach Vorliebe: Die Haut mithilfe einer Gabel von den HĂ€hnchenteilen entfernen. Normalerweise wird sie entsorgt, aber ich gönne sie mir immer als kleinen KĂŒchensnack oder lasse sie einfach dran.
12
Die HĂ€hnchenschenkel wieder zurĂŒck in den BrĂ€ter geben und fĂŒr 10 Minuten ohne Deckel simmern lassen.
13
Anschließend die HĂ€hnchenteile auf Teller servieren und mit den angebratenen Pilzen und dem Speck bestreuen und mit etwas gehackter Petersilie garnieren. Fertig ist dein selbst gekochtes Coq au Vin de Bourgogne. Guten Appetit!
Tipp / Hinweis:

FĂŒr das Originalrezept nimmt man einen roten Burgunder, also Pinot Noir. Allerdings kannst du diesen problemlos gegen einen anderen leichten bis mittelschweren Rotwein austauschen. Ich nutze gerne einen Merlot, um der Sauce mehr Tiefe und Gehalt zu verleihen.

FĂŒr noch mehr Geschmack nutzt du den Wein und die GemĂŒsebrĂŒhe als Marinade und legst deine GeflĂŒgelteile vor dem Garen fĂŒr 24 Stunden darin ein.

Auf den Cognac kannst du im Zweifelsfall verzichten, allerdings bringt er etwas mehr KomplexitĂ€t in das Gericht, weshalb ich ihn gerne zu Fleischeintöpfen hinzufĂŒge.

Möchtest du dir etwas Arbeit sparen, kannst du zum Eindicken deiner Sauce auch etwas SpeisestÀrke* verwenden und auf die Herstellung der Mehlschwitze verzichten.

  • NĂ€hrwerte

  • 8 Portionen pro BehĂ€ltnis
  • PortionsgrĂ¶ĂŸe1 Teller
  • Menge pro Portion
  • Kalorien648
  • % TĂ€glicher Bedarf*Empfohlene Tagesdosis
  • Fett gesamt36,4 g78 g46.15%
  • Cholesterin156 mg300 mg52%
  • Kohlenhydrate gesamt16,2 g275 g5.82%
  • Ballaststoffe3,3 g28 g10.71%
  • Zucker gesamt8,2 g
  • Eiweiß40,1 g50 g80%
  • Vitamin D (Cholecalciferol)0,61 IE800 IE0%
  • Kalzium124,4 mg1300 mg9.54%
  • Eisen3 mg18 mg16.67%
  • Kalium917,6 mg4700 mg19.51%
  • Vitamin A0,9228 ”g900 ”g0%
  • Vitamin C (AscorbinsĂ€ure)7,6 mg90 mg7.78%
  • Vitamin E (Tocopherol)2,2 IE33 IE6.06%
  • Vitamin B1 (Thiamin)0,393 mg1.2 mg0%
  • Vitamin B2 (Riboflavin)0,7 mg1.3 mg0%
  • Vitamin B6 (Pyridoxin)0,7 mg1.7 mg0%
  • Vitamin B12 (Cobalamine)1,18144 ”g2.4 ”g41.67%
  • Phosphor425,7 mg1250 mg34%
  • Jod0,023 ”g150 ”g0%
  • Magnesium0,3 mg420 mg0%
  • Zink4,2 mg11 mg36.36%
  • Kupfer0,7 mg0.9 mg0%
  • Mangan0,3 mg2.3 mg0%
  • Chlorid262 mg2300 mg11.39%
  • Salz4,15 g6 g66.67%

Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 3.12.2023 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂŒr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Klassisches Coq au Vin - Geschmorrtes Huhn in Rotwein

Geschmortes Huhn in Rotwein – unzĂ€hlige Varianten des Klassikers

Kenner werden es sicherlich bemerkt haben, aber dieses Rezept hat einige Unterschiede zum wirklich klassischen Coq au Vin. Zum einen marinieren wir das Fleisch nicht, zum anderen nutzen wir nur die Oberschenkel statt eines ganzen HĂ€hnchens, welches zuerst halbiert und dann in Viertel geschnitten wird.

Da frische Perlzwiebeln nur schwer erhÀltlich sind, nutze ich je nach Laune gelbe Zwiebeln oder Schalotten als Ersatz.

Geschmacklich macht das keinen gewaltigen Unterschied, sondern dient lediglich der Vereinfachung. Zwar bringt das Marinieren mehr Geschmack ins Fleisch, dauert jedoch auch einen ganzen Tag und in den Schenkeln steckt der meiste Geschmack und sie bleiben deutlich saftiger als beispielsweise die Brust.

Coq au Vin richtig zubereiten: Speck und Pilze nicht mitschmoren

Einer der hĂ€ufigsten Fehler bei der Zubereitung findet man teilweise sogar in anerkannten KochbĂŒchern. Hier werden Speck und Pilze allzu oft gerne zum Schmoren dazugegeben. Dadurch wird der Speck jedoch zĂ€h, wĂ€hrend sich die Pilze mit der Sauce vollsaugen und zu unansehnlichen, schrumpeligen Klumpen verkochen.
Daher gilt: Zuerst das HĂ€hnchenfleisch mit dem WurzelgemĂŒse schmoren und die Pilze und den Speck erst am Ende auf den Teller geben.

Welchen Wein trinkt man zu Coq au Vin?

Traditionellisten werden hier ausschließlich zu einem Pinot Noir aus dem Burgund greifen – was mittlerweile allerdings auch seinen Preis hat. Ein deutscher SpĂ€tburgunder tut es daher genauso gut. Allerdings solltest du darauf achten, dass du nicht zum billigsten Vertreter im Regal greifst und am besten finden gleich zwei Flaschen ihren Weg in deinen Einkaufswagen, denn der Wein, mit dem wir kochen, eignet sich auch hervorragend als Begleiter zum Gericht.
Doch es muss nicht immer Pinot sein! Ganz persönlich bevorzuge ich sogar einen fruchtigen Merlot fĂŒr mein persönliches Coq au Vin Rezept. Dieser bringt mehr FĂŒlle und Substanz in die Sauce und macht das Gericht noch herzhafter. 
Extrem tanninhaltige Weine wie einen Cabernet Sauvignon solltest du jedoch meiden, da sich der Gerbstoffgehalt beim Einkochen erhöht und das Gericht schnell bitter wirken lÀsst.
Wenn du dich einfach nicht fĂŒr einen Pinot begeistern kannst und dennoch einen leichten, fruchtigen Rotwein zu deine Soße suchst, empfehle ich dir einen Gamay aus dem Beaujolais.

Welche Beilagen passen zum Coq au Vin?

Das Beste an diesem Gericht ist, dass sich die Beilagen bereits darin befinden. Das SchmorgemĂŒse aus Zwiebeln, Karotten und Champignons lĂ€sst sich jedoch je nach Belieben erweitern. So finden sich in einigen Rezepten auch Kartoffeln oder Staudensellerie.
Wenn es dir jedoch primĂ€r darum geht, die leckere Rotweinsoße in Szene zu setzen, eignen sich Bandnudeln, frisch aufgebackenes Baguette oder ein selbstgemachtes KartoffelpĂŒree hervorragend.
TatsĂ€chlich eignen sich gleich eine ganze Reihe von Beilagen fĂŒr das leckere Coq au Vin.

Muss ich das HĂ€hnchen wirklich marinieren?

Auch hier sollten traditionsbewusste jetzt eher weghören. Meine Erfahrung zeigt, dass das Fleisch durch die Marinade zwar mehr Geschmack bekommt, aber nicht in dem Maße, dass sich der Aufwand dafĂŒr lohnt – zumindest nicht im Alltag.
Aus diesem Grund verzichte ich bei meiner Version bewusst auf das Marinieren und auch auf das doppelte Schmoren. Beim Coq au Vin handelt es sich um ein einfaches Gericht, das meiner Meinung nach auch einfach zu kochen sein sollte. Wer es fancy mag, kann sich natĂŒrlich einen echten Hahn besorgen und einen teuren Burgunder in den Topf geben und sich zwei Tage mit dem Gericht beschĂ€ftigen.

Coq au Vin in welchem Topf zubereiten?

Prinzipiell kannst du das Gericht in jedem herkömmlichen Topf zubereiten. Allerdings gelingt es in BrÀtern bzw. Schmorrtöpfen deutlich besser, da diese die Hitze besser verteilen. Solltest du einen Induktionsherd besitzen, achte darauf, dass dein BrÀter induktionsgeeignet ist.

Kann man Coq au Vin einfrieren?

Ja, du kannst dein leckeres Coq au Vin problemlos einfrieren. DafĂŒr solltest du es nach dem Kochen vollstĂ€ndig abkĂŒhlen lassen und in einen luftdichten BehĂ€lter geben. Achte hierbei darauf, dass du den BehĂ€lter nicht ĂŒberfĂŒllst, damit sich die FlĂŒssigkeit beim Einfrieren ausdehnen kann. Meine Empfehlung: Gib das Gericht portionsweise in verschließbare Gefrierbeutel, streiche diese flach und lege sie in den Gefrierschrank – Beschriften nicht vergessen! So hast du immer eine Portion zur Hand und durch die flache Form friert das Gericht schneller durch und lĂ€sst sich wunderbar in der Gefriertruhe stapeln. Lediglich die Pilze solltest du nicht einfrieren und immer frisch zubereiten.

Weitere Rezepte