Old Fashioned

Mixe dir jetzt den Urvater aller modernen Cocktails
Old Fashioned Whiskey Cocktail in einem Tumbler-Glas und Eis
Stärke:
stark (über 20%)
Epoche:
Goldenes Zeitalter (1860 - 1920)
Erfunden von:
Pendennis Club
Herkunft:
USA
Old Fashioned Whiskey Cocktail in einem Tumbler-Glas und Eis

Der Old Fashioned darf gerne als Ur-Vater moderner Cocktails bezeichnet werden. Seinen Ursprung hat der Whiskey-Cocktail in den Vereinten Staaten des 19. Jahrhunderts. Ein original Old Fashioned ist einfach zubereitet und besteht lediglich aus Whiskey, Bitters und Zucker.

Als Spirituose empfiehlt sich, seiner Herkunft entsprechend, amerikanischer Bourbon oder Rye Whiskey. Da dieser den Großteil der Aromatik bestimmt, solltest du auf einen etwas hochwertigeren Whiskey setzen.

  • Zubereitungszeit1 min
  • Koch-/Backzeit1 min
  • Gesamtzeit2 min
  • Menge1 Glas
  • Portionsgröße50 ml
  • Brennwert135 kal

Zutaten

Für deinen Old Fashioned

  • 50 ml Bourbon oder Rye Whiskey
  • 2 Dashes Angostura Bitters
  • 1 Zuckerwürfel (Rohrzucker)
  • Orangenzeste
  • Wasser
  • Eiswürfel

Barstuff

  • Old-Fashioned-Glas
  • Barlöffel
  • Sparschäler

Zubereitung

1
Den Zuckerwürfel mit Angostura Bitters beträufeln und in das Tumbler-Glas geben
2
Ein paar Spritzer Wasser in das Glas geben und den Zucker mit der Rückseite eines Barlöffels zerstoßen. Das Wasser dient nur dazu, den Zuckerwürfel besser aufzulösen.
3
Einen großen Eiswürfel ins Glas geben und den Whiskey darüber ins Glas fließen lassen.
4
Eine Orangenzeste abschälen, die ätherischen Öle über den Cocktail spritzen. Mit der Schale den Glasrand abfahren (Parfümieren) und anschließend den Drink garnieren. Fertig ist dein selbst gemachter Old Fashioned!
Tipp / Hinweis:

Die leichte Körnigkeit durch den nicht vollständig aufgelösten Zucker gehört bei einem klassischen Old Fashioned dazu. Wenn dir das nicht zusagt, kannst du den Zuckerwürfel durch 5 ml Zuckersirup ersetzen.

  • Nährwerttabelle

  • 1 Portionen pro Behältnis
  • Portionsgröße50 ml
  • Menge pro Portion
  • Kalorien135
  • % Täglicher Bedarf*Empfohlene Tagesdosis
  • Kohlenhydrate gesamt3 g275 g1.09%
  • Zucker gesamt3 g
  • Kalium0.1 mg4700 mg0%
  • Jod0.045 µg150 µg0.03%
  • Magnesium0.2 mg420 mg0.05%
  • Chlorid0.1 mg2300 mg0%
  • Alkohol16.4 g

Die richtigen Zutaten für deinen Cocktail

Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 27.11.2022 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Tipps und Tricks für deinen Old Fashioned

Beim Old Fashioned dreht sich alles um den verwendeten Whiskey. Die anderen Zutaten sollen die Stärken und Schwächen der Spirituose verstärken und abmildern. Nutzt du beispielsweise einen weicheren Whiskey, kannst du die Menge an Zucker etwas reduzieren.

Der richtige Whiskey

In vielen Bars erhältst du ihn leider mit den üblichen Bourbons, deren Marken hier nicht genannt werden müssen. Geschmacklich tun sie dem Cocktail nicht sonderlich gut, weshalb du lieber zu Whiskeys greifen solltest, die eine Preisklasse höher liegen.

Zwischen 30 und 40 Euro findest du weit spannendere Flaschen, die deinen Drink auf ein ganz anderes Level befördern werden.

Übrigens: Beschränke dich nicht nur auf Bourbon oder Rye, sondern probiere stattdessen deinen Old Fashioned mit Scotch oder einem rauchigen Laphroaig.

Bitters – Experimentieren lohnt sich

Auch bei den Bitters wird Experimentierfreude belohnt. Versuche doch einfach mal Chocolate oder Orange Bitters und gibt deinem Drink damit deine ganz eigene Handschrift.