Birnen einkochen Rezept: So machst du sie haltbar!

Einfaches Grundrezept für Birnenkompott
Birnen einkochen Rezept: So machst du sie haltbar!

Das Einkochen von Birnen und anderen Obstsorten ist kinderleicht und dennoch gerät diese einfache Art des Haltbarmachens immer mehr in Vergessenheit. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung erfährst du, wie du die leckeren Früchte im Kochtopf, Einkochtopf oder im Backofen einkochen und somit das ganze Jahr über genießen kannst.

Dieses Grundrezept kannst du ganz einfach nach deinem Geschmack anpassen. Übrigens ist richtig eingewecktes Birnenkompott bis zu einem halben Jahr haltbar und eignet sich wunderbar als Beilage zu Wildgerichten, zum Verfeinern von Süßspeisen oder als leckerer, süßer Snack für zwischendurch! Werde jetzt zum echten Einweck-Profi und konserviere den Sommer ganz einfach in Gläsern!

  • Zubereitungszeit15 min
  • Koch-/Backzeit30 min
  • Gesamtzeit45 min
  • Menge3 Gläser (500 ml)
  • Portionsgröße1 Glas
  • Brennwert315 kal
  • Region
    • deutsch
  • Gang/Kategorie
  • Zubereitung
    • einwecken
  • Geeignet für Diät
    • vegan
  • Tags

    Zutaten für eingekochte Birnen

    Zutaten für eingekochte Birnen

    • 1 kg Birnen
    • 100 g Zucker
    • 1 Zitrone (Saft)
    • 1500 ml Liter Wasser
    • 1 Vanilleschote (oder 1 Päckchen Vanillezucker*)
    • 1 Zimtstange
    • 2 Gewürznelken

    Benötigte Utensilien

    • Einweckgläser*
    • Einkochautomat / Kochtopf / Auflaufform
    • Zange
    • Etiketten

    Zubereitung

    1
    Koche deine Einmachgläser* sowie die dazugehörigen Deckel und/oder Dichtungen für 10 Minuten in kochendem Wasser aus.
    2
    Das Wasser mit Zitronensaft, Zucker, Zimtstange, Vanille (Mark auskratzen und ebenfalls dazugeben) sowie Nelken in einen Topf geben und aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
    3
    In der Zwischenzeit die Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und halbieren oder vierteln (je nach Höhe deiner Gläser). Direkt in die vorbereiteten und sterilisierten Einweckgläser geben. Die Birnenstücke so in die Gläser füllen, dass etwas mehr als drei Zentimeter Platz zum Glasrand übrig bleibt.
    4
    Die Vanilleschote und die Nelken aus dem Sud nehmen und das heiße Zitronenwasser sofort über die Birnenstücke gießen, bis diese vollständig mit der Flüssigkeit bedeckt sind. So werden deine Birnen nicht braun! Wichtig: Achte darauf, dass die Gläser nicht überfüllt sind. Es sollte ein Rand von zwei bis drei Zentimetern bis zum Deckel freibleiben.
    5
    Verschließe die Gläser (Achtung: Heiß!), lege ein Küchenhandtuch auf den Boden deines Kochtopfes oder Einkochtopfs und stelle die Gläser hinein. Anschließend mit Wasser auffüllen bis die Gläser zu dreiviertel im Wasser stehen. Wichtig: Die Gläser dürfen sich beim Einkochen nicht berühren.
    6
    Nun das Wasser auf 90 Grad Celsius erhitzen und die Birnen für 25 Minuten einkochen. Die Einkochzeit beginnt, sobald das Wasser die genannte Temperatur erreicht hat.
    7
    Die Gläser mit Hilfe einer Zange herausnehmen und mit dem Deckel nach unten auf einem sauberen Geschirrtuch abtropfen lassen. Sind die Gläser abgekühlt, wieder umdrehen und prüfen, ob die Gläser dicht schließen bzw. sich ein Vakuum gebildet hat. An einem dunklen und kühlen Ort lagern.
    Tipp / Hinweis:

    Die richtige Hygiene ist beim Haltbarmachen besonders wichtig. Verwende daher nur saubere Gläser ohne Sprünge oder Beschädigungen, die du vor dem Einkochen noch einmal mit heißem Wasser ausspülst. Unbedingt die Birnen waschen, nur unbeschädigte Früchte für das Kompott benutzen und unschöne Stellen vorher entfernen.

    Für das Einkochen im Backofen gehst du wie folgt vor: Stelle deine Weckgläser in eine mit ausreichend Wasser befüllte Auflaufform und lasse sie bei 180 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen für 30 Minuten im Wasserbad einkochen. Sobald du kleine Bläschen in den Gläsern aufsteigen siehst, kannst du den Backofen abschalten und die Gläser darin auskühlen lassen. Für den Rest kannst du genau so verfahren wie beim Einkochen im Kochtopf.

    Solltest du kleinere Gläser besitzen, kannst du die Birnen für dein Birnenkompott einfach in kleinere Stücke schneiden. Auch beim Verfeinern deiner Birnen kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Ob Nelke, Sternanis, Zimt, Kardamom oder ein guter Schuss Brandy – erlaubt ist, was schmeckt.

    • Nährwerte

    • 3 Portionen pro Behältnis
    • Portionsgröße1 Glas
    • Menge pro Portion
    • Kalorien315
    • % Täglicher Bedarf*Empfohlene Tagesdosis
    • Fett gesamt1,1 g78 g1.28%
    • Kohlenhydrate gesamt75 g275 g27.27%
    • Ballaststoffe9,6 g28 g32.14%
    • Zucker gesamt67,8 g
    • Eiweiß1,7 g50 g2%
    • Kalzium148,1 mg1300 mg11.38%
    • Eisen1,1 mg18 mg5.56%
    • Kalium412,9 mg4700 mg8.77%
    • Vitamin A0,003 µg900 µg0%
    • Vitamin C (Ascorbinsäure)27,3 mg90 mg30%
    • Vitamin E (Tocopherol)1,5 IE33 IE3.03%
    • Vitamin B1 (Thiamin)0,1087 mg1.2 mg0%
    • Vitamin B2 (Riboflavin)0,1 mg1.3 mg0%
    • Phosphor42,8 mg1250 mg3.36%
    • Jod1,85 µg150 µg0.67%
    • Magnesium32,9 mg420 mg7.62%
    • Zink0,9 mg11 mg0%
    • Kupfer0,5 mg0.9 mg0%
    • Mangan0,3 mg2.3 mg0%
    • Chlorid12,8 mg2300 mg0.52%
    • Salz0,083 g6 g0%

    Praktische Helfer

    Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 12.07.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

    Wie hilfreich war dieser Beitrag?

    Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

    Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

    Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

    Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

    Birnen einkochen Rezept: So machst du sie haltbar!

    Welche Birnensorten eignen sich zum Einwecken?

    Um Birnen einzukochen, musst du nicht unbedingt auf spezielle Sorten zurückgreifen. Viel wichtiger ist die richtige Reife der Früchte. Da diese beim Einwecken weich werden, solltest du die Birnen etwas früher ernten, wenn sie zwar reif, aber noch hart sind. So stellst du sicher, dass sie nicht verkochen und du ein Birnenmus statt Birnenkompott erhältst.

    Sogenannte Kochbirnen eignen sich jedoch optimal, da sie selbst im vollreifen Zustand ein festes Fruchtfleisch besitzen. Halte daher Ausschau nach den Sorten Großer Katzenkopf oder Lange Grüne Winterbirne. Doch Achtung: Möchtest du deine Birnen auch roh essen, sind diese Sorten aufgrund ihrer Härte wirklich kein Genuss und eignen sich ausschließlich für Rezepte für eingekochte Birnen.

    Grüne Birnen auf einem Wochenmarkt

    Birnen einkochen: Vorbereitung

    Das Wichtigste zuerst: Für eingemachte Birnen benötigst du natürlich frische, unbeschädigte Früchte von fester Konsistenz. Am besten schmecken sie natürlich direkt gepflückt vom heimischen Birnenbaum, du kannst jedoch auch problemlos auf gekaufte Birnen zurückgreifen.

    Außerdem benötigst du noch geeignete Einmachgläser*. Hier kannst du auf die altbekannten Weckgläser (Glasdeckel mit Gummidichtung und Metallklammer) zurückgreifen oder nutzt Einmachgläser mit einem Schraubdeckel. Wichtig ist, dass die Gläser hitzeresistent sind, da sie mit einer heißen Flüssigkeit gefüllt werden und andernfalls springen könnten. Hierfür die Gläser in einen Topf mit kochend heißem Wasser für 5 bis 10 Minuten auskochen. Achte außerdem darauf, nur unbeschädigte Gläser zu verwenden und diese vor der Verwendung mit heißem Wasser zu sterilisieren. Nutze für das Herausnehmen der Gläser aus dem Wasserbad unbedingt eine Zange, um dich nicht zu verbrennen.

    Hast du deine Birnen parat und die sterilisierten Einweckgläser* stehen bereit, stellst du zuerst den Zuckersirup* her. Hierfür unter ständigem Rühren den Zucker mit Wasser und den restlichen Zutaten einkochen, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Erst dann: Birnen waschen, schälen, Kerngehäuse herausschneiden, in passend große Stücke (je nach Glasgröße) schneiden, in die Gläser verteilen und den heißen Sud sofort über die Früchte gießen. Bereitest du deine Birnen zu früh vor, oxidieren sie und werden braun. Um dies zu verhindern, kannst du die Stücke mit Zitronensaft behandeln. Ich empfehle dir jedoch, die Birnen wirklich erst vorzubereiten, sobald alles zum Einsatz bereit steht und du die Gläser sofort füllen kannst.

    Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 24.06.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

    Bei welcher Temperatur werden Birnen eingemacht?

    Birnen werden, wie anderes Kernobst auch, bei einer Temperatur zwischen 80 und 90 Grad Celsius eingeweckt. Einkochautomaten sind dank ihrer Temperatursteuerung daher die perfekte Wahl. Grundsätzlich kannst du jedoch auch einen Kochtopf oder deinen Backofen dafür nutzen. Die Herstellung im Topf oder Ofen ist zwar etwas aufwändiger, da du die Temperatur im Auge behalten musst, doch leckeres Birnenkompott bekommst du trotzdem.

    Ein einfaches Küchenthermometer, mit dem du die Wassertemperatur messen kannst, reicht daher für die Zubereitung im Kochtopf bereits aus und kann (sofern hitzeresistent) auch im Backofen die Temperatur kontrollieren.

    Weitere Rezepte