Alkohol

    2

    Ethanol (umgangssprachlich: Alkohol) ist eine farblose und leicht entzündliche Flüssigkeit. Im Wein entsteht Alkohol durch eine alkoholische Gärung. Hierbei wandeln Hefebakterien Zucker in Alkohol und Kohlendioxid. Der Gärprozess dauert so lange an, bis der gesamte Zucker durch die Hefe umgewandelt wurde. Durch die genaue Steuerung der Gärtemperatur kann der Kellermeister den Gärprozess beschleunigen, verlangsamen oder komplett stoppen. Beim Gärstopp werden die Hefebakterien durch Kälte, Schwefel oder Hitze abgetötet.

    Je reifer das Lesegut, desto höher ist der Zuckergehalt der einzelnen Beeren. Die Höhe des Zuckergehalts ist direkt verantwortlich für den potenziellen Alkoholgehalt. Je mehr Zucker, desto mehr Alkohol kann durch die Hefe produziert werden.