Wein ist ein Genussmittel und gleichzeitig ein Statussymbol – für einige zumindest. In den USA und in Europa gibt es eine ganze Szene weinverrückter Millionäre, die bereit sind, Unsummen für eine seltene Flasche zu bezahlen. Bei den gezahlten Preisen geht es allerdings weniger um die Qualität. Das Prestige des Weinguts und die Seltenheit eine Flasche treiben die Preise in schwindelerregende Höhen. Je älter der Wein und je angesehener das Weingut, desto teurer – so die Faustregel.


Die Flaschenpreise unterliegen dabei erheblichen Schwankungen. Vom Kleinwagen bis zum luxuriösen Einfamilienhaus ist für jedes Portemonnaie etwas dabei.

10. Platz 10: 1999 Egon Müller Scharzhofberger TBA (weiß) € 6.433

Beginnen wir die Liste mit einem Riesling aus Deutschland. Genauer gesagt, einer Trockenbeerenauslese (TBA) von der Mosel (Saar). Bei einer Versteigerung des VDP im Jahr 2011 wurden 6.433 Euro für die Flasche geboten. Rekord für deutschen Weißwein!

9. Platz 9: 1978 Montrachet Domaine de la Romanée-Conti (weiß) $ 23.929

Selbst unter Weintrinkern, die nur gelegentlich ein Glas trinken, ist der Name Romanée-Conti kein Unbekannter und steht für hochpreisige Weine. Aus der Grand Cru Lage Montrachet (Côte d’Or, Burgund) entstammen die wohl besten Weißweine Frankreichs. Für viele sind es sogar die Besten der Welt. Angebaut wird ausschließlich Chardonnay. Auch wenn er für viele als der beste Chardonnay gelten mag, die Spitze der teuersten Weißweine kann er sich nicht ergattern.

8. Platz 8: 1990 Romanée-Conti DRC (rot) $ 28.112

Vielen ist Romanée-Conti nur als Weingut bekannt (Domaine de la Romanée-Conti). Der Name leitet sich von der Lage »Romanée-Conti« ab. Die Grand Cru Lage liegt an der Côte d’Or im Weinbaugebiet Burgund und grenzt im Norden direkt an die berühmte Lage Richebourg an. Der Romanée-Conti wird ausschließlich aus Pinot Noir (Spätburgunder) erzeugt.

7. Platz 7: 1775 Massandra Collection Wine (Sherry) $ 43.000

Der älteste Wein in unserer Liste. Die Trauben für diesen Wein reiften im gleichen Jahr, als Ludwig XVI in Reims zum König von Frankreich gekrönt wurde und Georg Washington vom einfachen Plantagenbesitzer zum Oberbefehlshaber des amerikanischen Heeres aufstieg. Ein Wein, dessen Geschmack die Geschichte der Welt erzählen mag. Durch seinen hohen Alkoholgehalt und seinem Ausbau ist Sherry besonders lagerfähig.

6. Platz 6: 1787 Château d’Yquem (weiß) $ 56.588

Berühmt für seine Likörweine, liegt das Château d´Yquem in der Gemeinde Sauternes. Mit nicht einmal 800 Einwohnern ist die Ortschaft Namensgeber und Geburtsort der berühmten, edelsüßen Weißweine – den Sauternes. Die Weine des Château d´Yquem gelten als die besten Dessertweine der Erde. Das Besondere beginnt hier bereits bei der Weinlese. Der Leseprozess findet mehrmals statt. Es werden dabei nicht die kompletten Trauben geerntet, sondern nur die einzelnen Beeren, die gerade den richtigen Reifegrad besitzen. Durch die besondere, klimatische Lage wird der Befall der Beeren durch die Edelfäule Botrytis cinerea gefördert. Dieser Pilz perforiert die Beerenschale, lässt die Beere Ihr Wasser verlieren und konzentriert dadurch den Zucker und den Extrakt. Durch den Verlust des Wassers können aus den vorhandenen Trauben allerdings nur geringe Mengen an Wein erzeugt werden. Die lange Haltbarkeit dieser Weine ist vor allem auf ihren hohen Zucker- und Alkoholgehalt zurückzuführen.

5. Platz 5: 1811 Château d’Yquem (weiß) € 85.000

Der teuerste Weißwein der Welt. 2011 versteigert an den privaten Sammler und Connaisseur Christian Vanneque. Die Flasche kann besichtigt werden. Sie steht im Restaurant des Besitzers, dem SIP Sunset Grill in Bali (Indonesien). Bevor der edle Tropfen versteigert wurde, musste er sich weitreichenden Tests unterziehen, um seine Echtheit zu bestätigen. So wurde das Etikett der Flasche mit Originaletiketten aus dem 19. Jahrhundert verglichen, die das Château d´Yquem noch selbst besitzt. Auch die Form der Flasche, die Farbe des Glases und die Bodenwölbung wurden mit Originalen aus demselben Jahrhundert verglichen. Sein exorbitantes Preisschild verdankt dieser Wein allerdings nicht nur seinem Alter. Robert Parker und The Wine Spectator verliehen dem Wein 100 Punkte – mehr geht nicht.

4. Platz 4: 1945 Château Mouton-Rothschild (rot) $ 114.614

Schon als Kind schwärmte mein Stiefvater von einem Mouton-Rothschild. Der Name selbst verströmt bereits eine gewisse Magie. Seit 1973 besitzt das Château die Klassifizierung eines Cru Classé Weinguts, die höchste Stufe innerhalb der Bordeaux-Klassifizierung. Das Jahr 1945 ist für das Weingut ein geschichtlicher Sonderfall, da trotz unterdurchschnittlichem Jahrgang, ein besonders konzentrierter und komplexer Wein gelang. Der 45er Mouton-Rothschild trägt, als Andenken über den Sieg über NS-Deutschland das V-Label mit der Aufschrift »Année de la victoire«. Im Jahr 1997 wurde eine Flasche des Siegerweins für 114.614 bei Christie’s in London versteigert.

3. Platz 3: 1787 Château Lafite-Rothschild (rot) € 155.000

Wie auch das Château Mouton-Rothschild, befindet sich Lafite-Rothschild im Besitz des französischen Zweigs der deutsch-jüdischen Bankiersfamilie Rothschild. Auch das Château Lafite-Rothschild ist als Premier Cru Classé eingestuft und gilt damit eines der besten Weingüter innerhalb der Bordeaux-Klassifizierung.

2. Platz 2: 2004 Penfolds Kalimna Block 42 Ampoule (rot) € 160.000

Penfolds ist eines der wenigen Weingüter, die es verstehen, bezahlbare Weine in vernünftiger Qualität für Endverbraucher und hochpreisige Spitzenweine für echte Weinfreaks zu produzieren. Das australische Weingut aus dem Barossa Valey ist vor allem für seine Cabernet Sauvignons und Shiraz bekannt. Im Jahr 2012 veröffentlichte das australische Weingut eine Sonderedition seines bekannten »Kalima 42 Cabernet Sauvignons«. Diese limitierte Edition kommt nicht in einer schnöden Flasche daher, sondern in einer, speziell für diesen Wein angefertigten, Ampulle. Der darin enthaltende Wein ist zwar spitze, allerdings bekommt man Ihn – verzichtet man auf die Aufwendige Ampulle – für circa 400 Euro.

1. Platz 1: 1869 Château Lafite-Rothschild (rot) $ 232.692

Auch in Asien werden teure immer mehr zum Statussymbol für die Mächtigen und Reichen. Auch wenn die Flasche vor der Auktion auf lediglich 8.000 $ geschätzt wurde, war die geschichtsträchtige Flasche einem asiatischen Bieter über 230.000 $ wert. Über den Käufer ist, bis auf seine asiatische Herkunft, nichts bekannt.


Diese Liste besitzt nicht den Anspruch auf Aktualität oder Richtigkeit. Die Daten für diese Liste entstammen unseren Recherchen und beziehen sich auf Einzelflaschen. Wurden mehrere Flaschen eines Weines versteigert, entspricht der angezeigte Preis einer einzelnen Flasche.

Bildquelle Titelbild: ©flyparade – iStock.com

Wie findest du unseren Beitrag?

Gib jetzt deine Bewertung ab

Ø-Bewertung / 5. Bewertungen:

Keine Bewertungen. Sei der/die Erste!

Sorry, dass dir der Beitrag nicht gefällt

Lass uns den Beitrag verbessern!

Sag uns, was dir im Beitrag nicht gefällt oder fehlt