Weinflasche richtig öffnen: Ein Leitfaden für Wein-Einsteiger

Weinflasche richtig öffnen: Ein Leitfaden für Wein-Einsteiger

Das richtige Öffnen einer Weinflasche ist eine Kunst für sich. Du hast diese Kunst schon so oft in Filmen, in gehobenen Restaurants und bei deinen Freunden, die sich selbst als Weinexperten betrachten, gesehen. Doch was ist schon dabei, fragst du dich? Einfach den Korken aus der Flasche ziehen, oder? Doch es geht um so viel mehr als das. Vielmehr ist es ein anmutiger Tanz, ein Pas de deux zwischen dir und der Weinflasche, bei dem du dein Können und deine Finesse unter Beweis stellst. Und wir sind hier, um dir dabei zu helfen, dein großartiges Jeté zu perfektionieren.

Wenn du mich auf diesem aufregenden Abenteuer in die Welt des Weinöffnens begeleiten willst, schenk dir bitte ein Glas Wasser ein (zum Wein kommen wir später). Keine Sorge, nach dem Lesen dieses Beitrags wirst du genug über das Thema wissen, um selbst die anspruchsvollsten Weinliebhaber zu beeindrucken.

Die wichtigsten Werkzeuge: Korkenzieher galore!

Zunächst sprechen wir über die Werkzeuge, die du benötigst, um erfolgreich eine Flasche Wein zu öffnen. Und

Korkenzieher-TypBeschreibung
Kellnermesser / Korkenzieher
(Sommelier-Messer)
Der Klassiker, kompakt und einfach zu bedienen, ist die erste Wahl für viele Weinliebhaber. Mit herausklappbarem Korkenzieher, einem Hebel und einem kleinen Messer zum Aufschneiden der Folie.
Flügel-KorkenzieherBesitzt zwei Arme (Flügel) auf beiden Seiten des Gewindes. Beim Einsetzen der Spindel heben sich die Flügel und werden anschließend nach unten gedrückt, um den Korken herauszuziehen.
Hebelkorkenzieher / Screw PullAuch bekannt als “ Rabbit“-Korkenzieher, wird dieser Typ auf den Flaschenhals aufgesetzt und nutzt ein Hebelsystem, um die Spindel in einer gleichmäßigen Bewegung einzuschrauben und den Korken wieder herauszuziehen.
DrehkorkenzieherDieser Korkenzieher besitzt einen T-förmigen Griff, den du drehst, um die Korkenspindel einzuschrauben und den Kork heraus zu ziehen.
KorkspangeDieses zweizinkige Gerät schiebt sich an beiden Seiten über den Korken, den du anschließend mit einer leichten Drehung herausziehst, wodurch es sich ideal für brüchige bzw. ältere Korken eignet.
Elektrischer KorekenzieherEin batteriebetriebener Helfer, der die Spindel automatisch eindreht und den Korken per Knopfdruck entfernt. Perfekt für alle, die sich ein müheloses Weinöffnen wünschen. Dafür wenig Elegant
Pneumatischer KorkenzieherMit einer Nadel wird der Korken durchstochen und Luft in die Flasche gepumpt, woraufhin der Korken langsam aus der Flasche gedrückt wird. Gut, um rasch viele Flaschen zu öffnen, aber für ältere Weine mit empfindlichen Korken nicht geeignet.
Ziehharmonika-KorkenzieherAuch bekannt als „Butler’s Friend“. Er besteht aus einem Griff, der sich zu einem „Ziehharmonika“-Stil zusammenfaltet und einer Spirale, die in den Korken eingedreht wird. Der Benutzer zieht anschließend am Griff, wodurch der Korken aus der Flasche gezogen wird.

„Das Öffnen einer Flasche Wein ist eine sinnliche Zeremonie. Das Ritual offenbart die wahre Schönheit des Weins. Wir ehren den langen Weg des Weins von der Rebe bis ins Glas. Wir machen präzise Schnitte und heben den Korken sanft aus dem Flaschenhals. Dieser Akt der Achtsamkeit verschmilzt Vergangenheit, Gegenwart und Genuss. Es entsteht eine perfekte Symphonie der Sinne.“

Gregory Chen, Sommelier

Beliebte Korkenzieher

Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

Das 6-Stufen-Ballett der Weinöffnung

Mit deinem Werkzeug in der Hand, beginnen wir nun den Tanz. Hier sind die einzelnen Schritte die du auswendig kennen musst, um eine Flasche Wein richtig zu öffnen:

  1. Die Folie schneiden: Die Folie ist wie der Vorhang auf einer großen Showbühne. Du musst sie anmutig lüften, damit der Star der Show enthüllt wird: der Korken. Schneide die Folie mit deinem Folienschneider oder Messer etwa 1-2 mm unterhalb der Flaschenlippe ab. Dadurch erhältst du einen sauberen Schnitt und verhinderst, dass Folienreste in dein Glas fallen.
  2. Den Korken begutachten: Nimm dir einen Moment Zeit, um deinen Tanzpartner zu studieren. Ist der Korken feucht? Trocken? Krümelig? Wenn er trocken oder brüchig erscheint, solltest du eine Korkspange verwenden, um das Risiko eines Bruchs zu minimieren.
  3. Den Korkenzieher eindrehen: Der große Pas de deux hat begonnen. Positioniere die Spitze deines Korkenziehers in der Mitte des Korkens und drehe ihn im Uhrzeigersinn, als würdest du einen Walzer durch den Ballsaal tanzen. Bei der Verwendung eines Kellnermessers solltest du die Spirale in einem leichten Winkel (etwa 10°) einführen und etwa zu 3/4 in den Korken eindringen zu lassen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Schraube sicher im Korken sitzt, ihn aber nicht durchstößt und so Korkstücke in den Wein fallen könnten.
  4. Entferne den Korken: Das ist der Höhepunkt deines Auftritts! Bei einem Kellnerkorkenzieher gibt es häufig zwei Hebelstellen („Einkerbungen“) am Hebel. Beginne in dem Fall mit dem ersten (oberen) Hebelpunkt und wechsle dann zum zweiten (unteren) Hebelpunkt, um den Korken mühelos aus der Flasche herauszuziehen.
  5. Den Wein servieren: Sobald der Korken entfernt ist, ist das Finale erreicht! Reinige die Flaschenöffnung und gieße den Wein mit der Präzision eines erfahrenen Sommeliers in die Gläser. Halte die Flasche beim Einschenken in einem Winkel von 45°, um das Risiko des Verschüttens zu verringern. Gieße langsam und gleichmäßig ein, damit nichts daneben geht oder der Wein unnötig belüftet wird. Mit einer kleinen Drehung nach Beendigung des Ausschenken verhinderst du das Tropfen der Flasche. Nimm dir einen Moment Zeit, um den Beifall und den süßen Geschmack des Erfolgs zu genießen.
  6. Übung macht den Meister: Denk daran, dass selbst die größten Balletttänzer als Laien anfingen. Um eine Flasche Wein richtig zu öffnen, braucht es ein bisschen Übung, also lass dich nicht entmutigen, wenn du ein paar Versuche brauchst, bis du den Dreh raus hast. Übe einfach weiter und im Handumdrehen gehörst auch du zu den Profis!

Und das war’s dann auch schon! Jetzt verfügst du über das nötige Wissen und die Fähigkeit, eine Flasche Wein richtig zu öffnen. Nun kannst du deine Freunde, deine Familie und auch Someliers mit deinem neuen Können beeindrucken. Vergiss nicht, Übung mach den Meister, und je öfter du diesen wunderbaren Tanz tanzt, desto eleganter und müheloser wird er werden.

Einige extra Tipps für eine einwandfreie Aufführung

Während du auf dem besten Weg bist, ein virtuoser Weinöffner zu werden, haben wir hier ein paar zusätzliche Tipps für dich, die dir dabei helfen, dein Handwerk zu perfektionieren:

  • Die richtige Serviertemperatur: Achte immer darauf, dass dein Wein die richtige Serviertemperatur hat, damit er sein volles Potenzial entfalten kann. Generell gilt: Weißweine sollten gekühlt serviert werden (ca. 7°C bis 12°C) und Rotweine bei Zimmertemperatur (ca. 16°C bis 20°C). Schenke deine Weine lieber etwas Kühler ein, da er sich im Glas schnell erwärmt.
  • Lager deine Flaschen richtig: Damit die Korken nicht austrocknen, solltest du deine Flaschen liegend lagern. So verhinderst du, dass der Korken austrocknet und beim Öffnen zerbröselt. Ein Weinregal, in dem die Flaschen liegend aufbewahrt werden, ist die perfekte Lösung. Möchtest du deine Flaschen lieber stehend lagern, solltest du auf eine hohe Luftfeuchtigkeit achten, damit der Korken geschmeidig bleibt.
  • Kenn dein Publikum: Bei einem Fest ist es wichtig, auf die Vorlieben deiner Gäste einzugehen. Trinken sie lieber Rot- oder Weißweine oder vielleicht ein bisschen von beidem? Sei darauf vorbereitet, verschiedene Weinsorten anzubieten – damit alle zufrieden sind.
  • Weinkunde: Eine Flasche Wein mit Geschick und Finesse zu öffnen, ist zwar beeindruckend, aber nichts ist besser als ein fundiertes Wissen über die Welt des Weins. Wenn du dir die Zeit nimmst, etwas über die verschiedenen Sorten, Regionen und passende Speise-Kombinationen zu lernen, wird jede Weinprobe zu einem echten Erlebnis.

Mit diesen Zusatztipps in deinem Repertoire wird aus dir ein echter Weinkenner. Vergiss nicht, die Erfahrung auszukosten und die Reise zu genießen, denn die Welt des Weins ist groß, vielfältig und äußerst genussvoll. Also lasst die Korken knallen!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Weitere Beiträge