Long Island Iced Tea

1533

Long Island Iced Tea Cocktail Rezept

Long Island Iced Tea Cocktails mit Limetten auf einem Holzbrett

Der Long Island Iced Tea wird häufig als »Cuba Libre für Alkoholiker« betitelt – nicht ganz zu Unrecht. Der beliebte Longdrink kommt mit einer gehörigen Menge an Spirituosen ins Glas. Aufgrund seines zwielichtigen Rufes heimst er von vielen Barkeepern nur einen verächtlichen Blick ein. Nichtsdestotrotz belegt der Long Island Iced Tea einen der vorderen Plätz in der Liste der beliebtesten Cocktails – ob man ihn mag oder nicht.

Anders als es sein Name vermuten lässt, enthält der Long Island Iced Tea keinen Tee. Sein Bezeichnung verdankt er seiner an Schwarztee erinnernden Farbe. Aufgrund des enthaltenden Limettensafts und seinem hohen Zuckergehalt (Orangenlikör und Cola) wird der Alkohol geschmacklich maskiert. Diese Eigenschaft, seine einfache Zubereitung und die günstigen Basisspirituosen haben ihn zu einem der beliebtesten Partygetränke verholfen.

  • Vorbereitung1 Minuten
  • Zubereitung1 Minuten
  • Gesamt2 Minuten
  • Portionen1 Glas
  • Serviergröße230 ml
  • Kalorien238 Kal

Zutaten für den Long Island Iced Tea

  • 20 ml Tequila (100% Agave)
  • 20 ml Wodka
  • 20 ml Triple Sec (Orangenlikör)
  • 20 ml Dry Gin
  • 20 ml Weißer Rum
  • 30 ml Limettensaft
  • 1 kleine Flasche Cola
  • Eiswürfel
  • Limettenzeste

Zubereitung

1

Ein großes Highball-Glas mit Eiswürfeln befüllen.

2

Eine Handvoll Eiswürfel in einen Shaker geben. Tequila, Wodka, Triple Sec, Gin und Limettensaft dazugeben und kräftig schütteln bis der Shaker von außen beschlägt.

- Werbeanzeige -
3

Anschließend mithilfe eines Barsiebs über die Eiswürfel abseihen, mit Cola auffüllen, kurz umrühren und mit einer Limettenzeste garnieren. Fertig ist dein selbst gemachter Long Island Iced Tea!

Tipp: Besonders spektakulär präsentiert sich der Drink, wenn du das Glas zur Hälfte mit Cola füllst und anschließend die Spirituosen aus dem Shaker über die Eiswürfel ins Glas fließen lässt. So entsteht eine zweistufige Schichtung aus Cola und den weiß-milchigen Spirituosen.
  • Informationen zur Nährwertanalyse

  • Serviergröße230 ml
  • Menge pro Portion
  • Kalorien238
  • % Täglicher Bedarf*DV-Norm
  • Gesamtfett0.5 gr78 gr0.64%
  • Natrium0.000508 mg2300 mg0%
  • Kohlenhydrate insgesamt19.8 gr275 gr7.2%
  • Gesamtzucker19.8 gr
  • Eiweiss0.1 gr50 gr0.2%
  • Calcium12.3 mg1300 mg0.95%
  • Eisen0.3 mg18 mg1.67%
  • Kalium1.4 mg4700 mg0.03%
  • Vitamin C (Ascorbinsäure)8.7 mg90 mg9.67%
  • Vitamin E (Tocopherol)0.1 IU33 IU0.3%
  • Vitamin B1 (Thiamin)0.015 mg1.2 mg1.25%
  • Phosphor6.3 mg1250 mg0.5%
  • Magnesium2.8 mg420 mg0.67%
  • Zink0.1 mg11 mg0.91%
  • Alkohol27,2 g

Einkaufsliste für deinen Long Island Iced Tea

Die Geschichte des Long Island Iced Tea

Wie bei vielen Cocktails rankt sich auch beim Long Island Ice Tea ein ganzer Strang von Mythen um sein Rezept und dessen Entstehung.

Eine dieser Geschichten verortet seine Erfindung in den USA der 1920er bis 1930 er Jahre, zurzeit der Alkoholprohibition. Da weder sein Name, noch sein Geschmack auf ein stark alkoholisches Getränk hinweisen, ist dies eine plausible Herleitung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seine erste offizielle Erwähnung fand der Longdrink allerdings erst in den 1970er Jahren. Das ursprüngliche Rezept wird dem amerikanischen Barkeeper Robert »Rosebud« Butt zugeschrieben, der den Cocktail für einen Wettbewerb im damaligen Nachtklub Oak Beach Inn zum ersten Mal gemixt haben soll. Doch auch diese Geschichte lässt sich nicht zweifelsfrei belegen.

Als gesichert gilt jedoch, dass der Long Island Iced Tea seinen Ursprung in den USA des 20. Jahrhunderts hat.

Wie findest du unseren Beitrag?

Gib jetzt deine Bewertung ab

Ø-Bewertung / 5. Bewertungen:

Keine Bewertungen. Sei der/die Erste!

Sorry, dass dir der Beitrag nicht gefällt

Lass uns den Beitrag verbessern!

Sag uns, was dir im Beitrag nicht gefällt oder fehlt