Einfache Hokkaido-Kürbissuppe

Der herbstliche Klassiker – schnell und einfach zubereitet.

41
Rezept für eine einfache Hokkaido-Kürbissuppe

Zu einem großen Teller heißer Kürbissuppe kann fast niemand Nein sagen. Mit ihrem strahlenden Gold bringt sie die Farbe des Herbstes auf den Teller und wärmt uns an den kühler werdenden Tagen.

Der gängigste Suppenkürbis ist der Hokkaido. Er muss nicht geschält werden und lässt sich daher einfach und schnell in eine leckere Herbstsuppe verwandeln. Halbieren, Kerne entfernen und klein schneiden – fertig. Mit unserem Rezept gelingt dir im Handumdrehen eine simple und klassische Kürbiscremesuppe.

  • Vorbereitung15 Min.
  • Zubereitung30 Min.
  • Aufwand45 Min.
  • Portionsgröße1 Teller
  • Energie321 kcal
  • Küchenstil
    • Klassisch
  • Art
    • Hauptgericht

Zutaten für die Kürbiscremesuppe

  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 1 kg)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 40 g Butter
  • 1,2 L Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • Petersilie
  • Muskat
  • Kürbiskerne

Zubereitung

Für den Teig

1

Den Hokkaido teilen, die Kerne mit einem Löffel ausschaben und den ungeschälten Kürbis in kleine Stücke zerteilen.

2

Karotten, Kartoffeln und die Zwiebeln schälen, grob würfeln.

Für den Belag

3

Die Butter in einen größeren Topf geben und den Kürbis, die Karotten und die Kartoffeln bei mittlerer Hitze anbraten. Anschließend die Zwiebeln dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen.

4

Das Gemüse mit der Brühe ablöschen und für circa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse sich leicht zerdrücken lässt.

5

Währendessen die Kürbiskerne bei mittlerer Hitze in einer unbeschichteten Pfanne anrösten. Die angerösteten Kerne in ein Schälchen geben und zur Seite stellen.

6

Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit einem Mixstab fein pürieren. Die Sahne unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.

7

In tiefe Teller füllen und mit den angerösteten Kürbiskernen und etwas gehackter Petersilie servieren. Fertig ist deine einfache Hokkaido-Kürbissuppe.

Tipp: Wer es gerne scharf mag, kann seine Kürbissuppe mit Ingwer oder Chili aufpeppen. Statt auf den klassischen Hokkaido kannst du auch auf andere Sorten wie Butternut setzen oder die Sorten mischen. Achte jedoch darauf, dass du Kürbissorten mit harten und dicken Schalen zuvor schälst.
  • Nährwertangaben

  • 6 Portionen pro Packung
  • Portionsgröße1 Teller
  • Menge pro Portion
  • Kalorien321
  • % RM*Referenzmenge
  • Fett (gesamt)18.4 g78 g23.59%
  • Cholesterin13 mg300 mg4.33%
  • Kohlehydrate (alle)32.9 g275 g11.96%
  • Ballaststoffe6.4 g28 g22.86%
  • Zucker (gesamt)15.1 g
  • Protein7.4 g50 g14.8%
  • Vitamin D (Cholecalciferol)0.3 IU800 IU0.04%
  • Kalzium88.7 mg1300 mg6.82%
  • Eisen1.2 mg18 mg6.67%
  • Kalium1277.8 mg4700 mg27.19%
  • Vitamin A1.1034 mcg900 mcg0.12%
  • Vitamin C (Ascorbinsäure)73.1 mg90 mg81.22%
  • Vitamin E (Tocopherol)1.1 IU33 IU3.33%
  • Vitamin B1 (Thiamin)0.1962 mg1.2 mg16.35%
  • Vitamin B2 (Riboflavin)0.2 mg1.3 mg15.38%
  • Vitamin B6 (Pyridoxin)0.8 mg1.7 mg47.06%
  • Vitamin B12 (Cobalamin)0.12 mcg2.4 mcg5%
  • Phosphor97.8 mg1250 mg7.82%
  • Jod0.0109939 mcg150 mcg0.01%
  • Magnesium37.7 mg420 mg8.98%
  • Zink0.7 mg11 mg6.36%
  • Kupfer0.2 mg0.9 mg22.22%
  • Mangan0.3 mg2.3 mg13.04%
  • Chlorid607.7 mg2300 mg26.42%
  • Wasser500 ml2000 ml25%

Rezept teilen

Sending
Besucher-Bewertung
5 (1 vote)

Kommentiere diesen Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Trage hier deinen Namen ein